Matthias Echternach

Matthias Echternach, Prof. Dr. med., ist seit 2006 als Facharzt für HNO und Phoniatrieam Freiburger Institut für Musikermedizin tätig. 2010 Habilitation für das Fach HNO an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg. 2012 Ruf auf eine W3-Professurfür Musikermedizin an die Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin (Rufablehnung). 2013 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Einflüsse des Vokaltraktes auf die Stimmregister, Regularität von Stimmregisterübergängen und Lampenfieber bei Sängern. Für seine Forschungstätigkeit wurde ihm 2009 der Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin, 2010 die Gerhard Kittel Medaille der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie und 2014 der European Phoniatrician Voice Award der Union Europäischer Phoniater zuerkannt. Matthias Echternach erhielt seine erste sängerische Ausbildung im Knabenchor Hannover. Später erhielt er seine Gesangsausbildung bei Peter Sefcik und Winfried Toll. Derzeitig singt er neben solistischen Tätigkeiten als Tenor in verschiedenen Ensembles wie dem Kammerchor Stuttgart (Frieder Bernius). Von 2010 bis 2014 war er im Vorstand des BDG beratend tätig.